Weiterbildung für Lehrer*innen

Überblick

EU@School zielt darauf ab, innovative Ideen für Lehrer*innen zu liefern, wie sie Themen zur EU an Schulen unterrichten können.

"European Green Deal: Ideen für (digitale) Unterrichtsinhalte zur Klimapolitik der Europäischen Union"

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass unsere erste Weiterbildung für Lehrer*innen fest steht.

Die in das Weiterbildungsprogramm der Hessischen Lehrkräfteakademie eingebettete Weiterbildung "European Green Deal: Ideen für (digitale) Unterrichtsinhalte zur Klimapolitik der Europäischen Union" wird am 31. März 2021, 9.00 - 17.00 in digitaler Form stattfinden.

Hier der offizielle Ankündigungstext:

"Als Präsidentin der Europäischen Kommission hat Ursula von der Leyen das Ziel ausgegeben, Europa solle der erste klimaneutrale Kontinent weltweit werden. Doch was verbirgt sich dahinter? Was verfolgt die Europäische Union für klimapolitische Ziele? Was kann die EU in dem Bereich überhaupt machen? Und welche Mitwirkungsmöglichkeiten haben Bürger*innen?
In dieser Weiterbildung erhalten Lehrer*innen am Beispiel des European Green Deal Ideen für (digitale) Unterrichtsinhalte zu folgenden Themen:

  • Grundlagen zum politischen System der EU,
  • Klimapolitik in der EU – Grenzen und Möglichkeiten,
  • Mitwirkun​gsmöglichkeiten von Bürger*innen in der EU.

Die Veranstaltung wird vom Jean Monnet Center of Excellence „EU @ School“ der Technischen Universität Darmstadt in Kooperation mit den Scientists for Future Darmstadt durchgeführt."

(wegen Corona ausgefallen)

EU@School: Ideen für (digitale) Unterrichtsinhalte zur Europäischen Union

In Kooperation mit der Hessischen Lehrkräfteakademie und dem Arbeitskreis Europäische Union e.V. organisiert EU@School am 23. September 2021 von 9.00-16.30 Uhr einen Fachtag zum Thema „Ideen für (digitale) Unterrichtsinhalte zur Europäischen Union“ durch.

Neben einer Einführung in die Europäische Union werden die Teilnehmenden Input zu den Themenfeldern Rechtspopulismus in der Europäischen Union, Durchführung eines Planspiels zur EU sowie organisatorischen und finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten für Besuche bei EU-Institutionen erhalten.

Das Programm wird in Kürze hier veröffentlicht. Weitere Informationen sind erhältlich beim geschäftsführenden Koordinator von EU@School Lucas Flath.

Scroll to Top